Folge uns auf Instagram @moonhoneytravelers für weitere Wandertipps!

Venediger Höhenweg: Hüttentour im Nationalpark Hohe Tauern, Osttirol (6 Tage)

Der Venediger Höhenweg ist eine mehrtägige Hüttenwanderung, die durch die beeindruckende Venedigergruppe im Nationalpark Hohe Tauern in Österreich führt. 

Diese klassische Hüttenwanderung macht in etwa eine halbe Umrundung um den Großvenediger (3657 m), den zweithöchsten Berg Österreichs, und bietet atemberaubende Ausblicke auf majestätische Gipfel, schmelzende Gletscher und entlegene Täler.

Während dieser Tour tauchst du in unendliche, weite Landschaften ein, wo die Zeit ihre Bedeutung zu verlieren scheint. Das Rauschen zahlreicher Wasserfälle wird dich unterwegs begleiten. Uns haben vor allem die einsamen Wanderwege und die angenehmen Tagesetappen des Venediger Höhenwegs in Osttirol überzeugt. Immer dann, wenn wir uns nach Ruhe und Abgeschiedenheit sehnen, zieht es uns in den Nationalpark Hohe Tauern.

Obwohl einige Abschnitte mitunter herausfordernd sein können, würden wir den Venediger Höhenweg als mittelschwer einstufen und ihn für die meisten Bergsteiger:innen mit alpiner Erfahrung empfehlen. Der Wanderweg ist sehr gut markiert, die Beschilderung ist einheitlich und allgegenwärtig. 

Wir haben den Wanderweg sehr genossen, allerdings hat uns die Gastfreundschaft in einigen Hütten enttäuscht.


Venediger Höhenweg 6 Tage: Route

Tag 1 | Hinterbichl / Parkplatz Ströden – Essener-Rostocker-Hütte (5,3 km, 2:30 Stunden)

Tag 2 | Essener-Rostocker-Hütte – Türmljoch – Johannishütte (7,6 km, 4 Stunden)

Tag 3 | Johannishütte – Eisseehütte – Bonn-Matreier Hütte (12,5 km, 7 Stunden)

Tag 4 | Bonn-Matreier Hütte – Badener Hütte (9,2 km, 5:30 Stunden)

Tag 5 | Badener Hütte – Neue Prager Hütte (9,8 km, 6 Stunden)

Tag 6 | Neue Prager Hütte – Innergschlöß / Alpengasthaus Venedigerhaus – Matreier Tauernhaus (10,7 km, 4 Stunden)

Hinweis | Wir haben diese 6-tägige Hüttentour relativ gemütlich begonnen, denn wir wollten uns aufgrund der Höhenlage zu Beginn nicht gleich überfordern. Dadurch haben wir uns gut ausgeruht und voller Energie gefühlt, bevor wir die Etappen 3, 4 und 5 in Angriff genommen haben, die etwas länger und anspruchsvoller sind. Im Nachhinein betrachtet würden wir die ersten beiden Etappen allerdings auf jeden Fall kombinieren.


In welche Richtung ist der Venediger Höhenweg zu wandern? 

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Venediger Höhenweg zu wandern: Man kann entweder der Nordroute folgen oder alternativ die Südroute wählen. Die Nordroute beginnt beim Matreier Tauernhaus und endet in Hinterbichl im Virgental.

Die Südroute verläuft genau umgekehrt, sprich, sie beginnt in Hinterbichl und endet beim Matreier Tauernhaus im Gschlößtal – so wie wir sie gewandert sind. Wir empfehlen die Wanderung der Südroute aus zwei Gründen:

Erstens, weil sie leichter ist, da die anspruchsvollen Auf- und Abstiege im ausgeruhten Zustand früh am Tag bewältigt werden. Und zweitens, weil sich die Landschaften in diese Richtung auf eine beeindruckende Art und Weise entfalten. Die Südroute spart außerdem das Beste für den Schluss auf, sodass die Motivation leichter aufrechtzuerhalten ist.


Verhaltensregeln im Nationalpark Hohe Tauern

Beim Nationalpark Hohe Tauern handelt es sich um das größte Naturschutzgebiet der Alpen. Halte dich bitte an folgende Regeln:

  • Respektiere den Lebensraum der Tiere und Pflanzen. Das Pflücken von Blumen, Pflanzen sowie das Mitnehmen von Steinen ist verboten.
  • Wildcampen ist strengstens verboten
  • Bring deinen gesamten Müll wieder zurück ins Tal.
  • Bleib auf markierten Wanderwegen.
  • Hunde müssen an die Leine.
  • Mach keinen unnötigen Lärm (z.B. laute Musik).

Dieser umfassende Venediger Höhenweg Wanderführer wurde auf der Grundlage unserer persönlichen Erfahrungen verfasst. Bitte beachte, dass sich im Laufe der Zeit verschiedene Faktoren ändern können, darunter die Schwierigkeit des Weges, die Zugänglichkeit und die Streckenführung (aufgrund von Naturereignissen wie Steinschlägen, Erdrutschen und Lawinen).

Auch das Hüttenmanagement kann sich ändern, einschließlich Reservierungssysteme, Gastfreundschaft, Bezahlmöglichkeiten und Essensqualität. Bitte informiere dich daher gründlich, bevor du diese Hüttentour in Angriff nimmst.

Venediger Höhenweg, österreich

Venediger Höhenweg Wanderkarte

Die Venedigergruppe ist ein Gebirgszug in den mittleren Ostalpen. Sie erstreckt sich über die österreichischen Bundesländer Tirol und Salzburg und reicht bis nach Südtirol (Italien).

Der Großteil des Gebirges befindet sich jedoch in Osttirol und liegt innerhalb des Nationalparks Hohe Tauern in den österreichischen Alpen.

Der höchste Berg des Gebirges ist der Großvenediger mit 3657 m. Der Venediger Höhenweg führt vom Virgental ins Gschlösstal in Osttirol.

ETAPPEN

Unterkünfte im Tal

Etappe 1

Etappe 2

Etappe 3

Etappe 4

Etappe 5

Etappe 6


Buchung Venediger Höhenweg

Alle Übernachtungen in Berghütten entlang des Venediger Höhenwegs müssen einzeln und unabhängig voneinander reserviert bzw. gebucht werden.

Es ist wichtig, die Übernachtungen in den Hütten mehrere Wochen bzw. Monate im Voraus zu reservieren. Möglicherweise kannst du kurzfristiger buchen, wenn du ein flexibles Startdatum hast.

Die meisten Hütten am Venediger Höhenweg können über die Online-Buchungsplattform Alpsonline reserviert werden.

Informationen über Preise, Hüttenregeln, der Alpenvereins-Mitgliedschaft findest du in unserem Beitrag Tipps zum Hüttenwandern in Österreich.

Ankunftstag | Übernachte in Matrei in Osttirol im Gästehaus Obwexer (Budget), im Haus Wibmer Matrei (Budget), im AlpenParks Hotel Montana (Mittelklasse) oder im Wander- und Naturhotel Outside (Luxus).

Etappe 1 | Essener-Rostocker-Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Etappe 2 | Johannishütte – Reservierung via Email oder via Telefon (Hütte): +43 4877 5150

Etappe 3 | Bonn-Matreier Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Etappe 4 | Badener Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Etappe 5 | Neue Prager Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Etappe 6 | Der Venediger Höhenweg endet beim Matreier Tauernhaus. Nach der letzten Etappe empfehlen wir eine Übernachtung im Matreier Tauernhaus oder in Matrei in Osttirol: Gästehaus Obwexer (Budget), Haus Wibmer Matrei (Budget), AlpenParks Hotel Montana (Mittelklasse) oder im Wander- und Naturhotel Outside (Luxus).

Venediger Höhenweg, Osttirol, Österreich

Ankunftstag in Matrei in Osttirol


Anreise nach Matrei in Osttirol

Der Startpunkt des Venediger Höhenwegs ist Prägraten am Großvenediger Ströden im Virgental.

Wir empfehlen, vor und nach der Wanderung im nahe gelegenen Matrei in Osttirol zu übernachten.

Für Reisende, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, empfiehlt es sich, zunächst einen Zug nach Lienz zu nehmen, dem Hauptverkehrsknotenpunkt in Osttirol. Von Lienz gelangst du mit dem ÖBB-PostBus 951 nach Matrei in Osttirol.


Empfehlenswerte Unterkünfte in Matrei in Osttirol

Budget | Gästehaus Obwexer

Budget | Haus Wibmer Matrei

Mittelklasse | Das AlpenParks Montana Matrei befindet sich direkt in Matrei. Hier kannst du zwischen geräumigen Doppelzimmern und stilvollen Familienstudios wählen. Das Frühstück ist ausgezeichnet und die Aussichten traumhaft. Die Panoramasauna ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Luxus | Das Natur- und Wanderhotel Outside besticht mit seiner exzellenten Küche, seinem herausragenden Personal sowie seiner exzellenten Lage. Der Wellnessbereich hilft deinen müden Beine bei der Regeneration.

Buche eine Unterkunft in Matrei in Osttirol.

Essener Rostocker Hütte, Venediger Höhenweg, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 1: Prägraten am Großvenediger Ströden – Essener Rostocker Hütte


Etappe 1: Details zur Wanderung

Distanz | 5,3 km

Benötigte Zeit | 2:30 Stunden

Aufstieg gesamt | 800 m

Abstieg gesamt | 2 m

Schwierigkeit | Leicht

Min. Höhe | 1403 m

Max. Höhe | 2208 m

Route | Hinterbichl / Parkplatz Ströden (1403 m) – Essener Rostocker Hütte (2208 m)


Nimm den Bus 951 von Matrei in Osttirol nach Ströden, Virgental (20 Minuten)

Es gibt tägliche Busverbindungen (Bus 951) zwischen Matrei und Prägraten am Großvenediger Ströden. Die Busfahrpläne findest du unter smartride.vvt.at.

Die Busfahrt von Matrei nach Ströden dauert nur 20 Minuten.


Ströden – Essener Rostocker Hütte (2:30 Stunden)

Der Wanderweg startet direkt am Parkplatz Ströden, welcher auch ein beliebter Startpunkt für Tageswanderungen zu den Umbalfällen und zur Clara Hütte ist.

Der Start in den Venediger Höhenweg beginnt einfach und sanft. Der Wanderweg folgt zunächst einem Schotterweg und passiert dabei einen Kletterpark. Nach ca. 20 Minuten erreichst du die Stoan Alm (leider permanent geschlossen).

Nach weiteren 10-15 Minuten gelangst du zu einer Kreuzung, wo der Wanderweg nach rechts abbiegt und die Straße verlässt. Während des Aufstiegs durch das Maurertal wird das Rauschen des Maurerbachs ein ständiger Wegbegleiter.

Eben diesen Bach überquerst du wenig später auch über eine Brücke. Im Anschluss haben wir mehrere kleine Bäche entdeckt, die über eine riesige Wiese plätschern. 

Im letzten Abschnitt des heutigen Tages geht’s wieder bergauf zur Essener Rostocker Hütte (2208 m). Sie wird von den einzigartigen Bergen der Hohen Tauern umrahmt und bietet bei Schönwetter traumhafte Aussichten. Bei uns hat’s leider geregnet. 


Optionale Wanderung zum Simonysee (1:30 Stunden Hinweg wie Rückweg)

Da die heutige Etappe recht kurz ist, wirst du wahrscheinlich noch Zeit haben, um die Gegend im Umkreis der Hütte zu erkunden.

Eine Möglichkeit ist die Wanderung zum Simonysee (2361 m). Von der Essener Rostocker Hütte sind es 1,5 km bzw. 45 Minuten (einfache Strecke) bis zum See. 

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, zum Rostocker Eck (2749 m) zu wandern, einem ebenfalls von der Hütte aus erreichbaren Gipfel.


Übernachtung in der Essener Rostocker Hütte

Reservierung | Essener-Rostocker-Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Bezahlung | Karten- oder Barzahlung möglich.

Duschen | 1 EUR für 2 Minuten

Trinkwasser | Das Leitungswasser ist trinkbar.

Streckdosen | Kostenlos

Halbpension oder à la carte | Wir empfehlen Halbpension zu wählen. Das Abendessen wird in Form eines Buffets serviert. Es enthält eine Suppe, mehrere Salate, ein Hauptgericht und ein Dessert. Du kannst dich so oft am Buffet bedienen, wie du möchtest. Das Salatbuffet ist reichhaltig und wirklich gut.

Zimmer | Matratzenlager, Mehrbettzimmer und Zwei-Bett-Zimmer verfügbar.

Johannishütte, Venediger Höhenweg Hüttenwanderung, Hohe Tauern, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 2: Essener Rostocker Hütte – Johannishütte


Etappe 2: Details zur Wanderung

Distanz | 7,6 km

Benötigte Zeit | 4 Stunden

Aufstieg gesamt | 568 m

Abstieg gesamt | 663 m

Schwierigkeit | Leicht

Min. Höhe | 2115 m

Max. Höhe | 2790 m

Route | Essener Rostocker Hütte (2208 m) – Türmljoch (2790 m) – Johannishütte (2121 m)

Einkehr | Keine


Essener Rostocker Hütte – Türmljoch – Johannishütte (4 Stunden)

Die zweite Etappe des Venediger Höhenweges führt über das Türmljoch (2790 m) hinunter ins nächste Tal, das Dorfertal. Hier liegt auch das heutige Tagesziel, die Johannishütte.

Insgesamt gestaltet sich diese Etappe ebenfalls nicht allzu anspruchsvoll. Der Aufstieg zum Türmljoch wird durch eine Reihe von Kehren erleichtert. Von der Essener Rostocker Hütte benötigt man etwa 2 Stunden bis zum Türmljoch.

Oben angekommen bietet sich ein herrlicher Panoramablick auf die umliegenden Gletscher. Vom Sattel aus führt der Weg für ungefähr 1 Stunde und 45 Minuten hinunter zur Johannishütte. Auf diesem Abschnitt konnten wir zahlreiche Murmeltiere beobachten.

Mit ihrem beeindruckenden Blick auf den Großvenediger ist die Johannishütte (2121 m) einer der beliebtesten Ausgangspunkte für geführte Gletschertouren und Gipfelbesteigungen in der Venediger Gruppe.


Übernachtung in der Johannishütte

Reservierung | Johannishütte – Reservierung via Email oder via Telefon (Hütte): +43 4877 5150

Bezahlung | Nur Barzahlung möglich.

Duschen | 4 EUR für eine 5-minütige Dusche

Trinkwasser | Das Leitungswasser ist trinkbar.

Steckdosen| Kostenlos

Halbpension or à la carte | Beides verfügbar. Das Essen ist köstlich und mit Abstand das beste auf der ganzen Strecke. Einige der Zutaten stammen aus dem kleinen Kräutergarten hinter der Hütte. Das Frühstück wird von 6:30 Uhr bis 7:30 Uhr serviert.

Zimmer | Nur Matratzenlager verfügbar.

Johannishütte - Bonn-Matreier Hütte Wanderweg, Hohe Tauern National Park, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 3: Johannishütte – Bonn-Matreier Hütte


Etappe 3: Details zur Wanderung

Distanz | 12,5 km

Benötigte Zeit | 7 Stunden

Aufstieg gesamt | 1445 m

Abstieg gesamt | 822 m

Schwierigkeit | Mittel

Min. Höhe | 2114 m

Max. Höhe | 2958 m

Route | Johannishütte (2121 m) – Zopetscharte (2958 m) – Eisseehütte (2521 m) – Eselrücken (2663 m) – Bonn-Matreier Hütte (2750 m)

Einkehr | Eisseehütte


Johannishütte – Eisseehütte – Bonn-Matreier Hütte (7 Stunden)

Die 3. Etappe ist um einiges länger und anstrengender als die ersten beiden Tage. Einige Kolleg:innen teilen diese Etappe auf 2 Tage auf und übernachten in der Eisseehütte.

Wir sind jedoch der Meinung, dass sie auch an einem Tag gut machbar ist. Ein früher Start (7:30 Uhr) wird empfohlen, damit du dich nicht gehetzt fühlst und genügend Zeit für ein gemütliches Mittagessen in der Eissee Hütte hast.

Unmittelbar bei der Johannishütte startet der Aufstieg zur Zopetscharte (2958 m). Es war uns eine Freude, die Südroute gewählt zu haben, da wir die Scharte schon früh am Tag überwunden haben, noch bevor unsere Beine müde waren.

Während du an Höhe gewinnt, begrüßt dich die frühe Morgensonne, die langsam den mächtigen Großvenediger erwachen lässt.

Das letzte Stück zur Zopetscharte führt durch sehr felsiges Gelände. Der Weg sieht von unten schwieriger aus, als er tatsächlich ist. Wir haben etwa 2:30 Stunden für den Aufstieg zur Zopetscharte benötigt, den höchsten Punkt der heutigen Etappe. 

Von der Scharte ist der Eissee unterhalb bereits erkennbar. Der Abstieg von der Scharte ist teilweise seilversichert. Im Anschluss gibt es noch einige weitere schmale und steile Abschnitte zu bewältigen. 

Der Abstieg ist etwas rutschig, da der Schiefer in diesem Abschnitt zu einer weichen, „pastenartigen“ Konsistenz (fast wie Sand) zermahlen wurde. Wir haben etwa eine Stunde gebraucht, um den Talboden zu erreichen. Nach einer Flussüberquerung über eine Brücke sind wir rechts abgebogen.

Von hier sind es nur noch 20 Minuten bis die Eissee Hütte (2521 m) erreicht ist. Sie ist nach dem „Eissee“ benannt, der in 40 Gehminuten von der Hütte aus erreicht werden kann (40 Minuten).

Nach dem Mittagessen kannst du dich auf einen aussichtsreichen Wanderweg freuen, der sich an den Berghang schmiegt. Es gibt einige sehr enge Stellen entlang der Route, Vorsicht ist also geboten. Die meiste Zeit ist es jedoch flach und ungefährlich.

Während du dem Wanderweg folgst, ist unterhalb das Virgental mit dem Dorf Prägraten zu erkennen. Der flache Weg endet abrupt, nun geht’s einige steile Kehren bergauf, bis der sogenannte Eselsrücken (2663 m) erreicht ist.

Am Eselsrücken angekommen, könnte man glauben, dass man sich schon ganz in der Nähe der Bonn-Matreier-Hütte befindet. Das ist jedoch nicht ganz korrekt, obwohl sie bereits zu erkennen ist.

Wenn du genau hinschaust, kannst du erkennen, wie dich die Hütte von Weitem bereits anlächelt. Vom Eselsrücken führt der Weg im Zickzack zunächst noch einmal steil bergab. Du überquerst einen Fluss und startest im Anschluss mit dem stetigen Aufstieg zur Bonn-Matreier Hütte (2750 m). Die Wanderung vom Eselsrücken zur Bonn-Matreier Hütte dauert ca. 1 Stunde.


Übernachtung in der Bonn-Matreier Hütte

Reservierung | Bonn-Matreier Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Bezahlung | Karten- oder Barzahlung möglich.

Duschen | 3,50 EUR für 3,5 Min. Dusche

Trinkwasser | Das Leitungswasser ist trinkbar.

Steckdosen | Kostenlos

Halbpension oder à la carte | Wir mussten uns bis 16.00 Uhr entscheiden, ob wir Halbpension haben wollen oder lieber a la carte. Das Abendessen wurde um 18.30 Uhr serviert. Das Essen war nicht besonders gut. Allerdings war das Hüttenpersonal sehr freundlich und zuvorkommend. Frühstück gibt es zwischen 7:00 – 8:00 Uhr.

Zimmer | Zwei-Bett-Zimmer, Mehrbett-Zimmer und Matratzenlager verfügbar

 Bonn-Matreier Hütte - Badener Hütte Wanderung, Hohe Tauern National Park, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 4: Bonn-Matreier Hütte – Badener Hütte


Etappe 4: Details zur Wanderung

Distanz | 9,2 km

Benötigte Zeit | 5:30 Stunden

Aufstieg gesamt | 602 m

Abstieg gesamt | 733 m

Schwierigkeit | Schwierig

Min. Höhe | 2238 m

Max. Höhe | 2873 m

Route | Bonn-Matreier Hütte (2750 m) – Kälberscharte (2791 m) – Galtenscharte (2871 m) – Badener Hütte (2608 m)

Einkehr | Keine


Bonn-Matreier Hütte – Kälberscharte – Galtenscharte – Badener Hütte (5:30 Stunden)

Die vierte Etappe des Venediger Höhenwegs gilt als die anspruchsvollste der gesamten Hüttentour. Wir empfehlen, diese Etappe nicht mit Kindern zu wandern.

Von der Bonn Matreier Hütte schlängelt sich der Weg zunächst durch ein Meer von Felsen. Man steigt relativ schnell zur Kälberscharte (2791 m) auf, der ersten Scharte des Tages.

Nun geht es wieder abwärts. Der Abstieg ist seilversichert. Man wandert eine Zeit lang über Geröll und Felsplatten.

Um die Balance zu halten, müssen auch manchmal die Hände verwendet werden. Für diesen Abschnitt ist Konzentration gefragt. Zeitstress wäre hier Gift. 

Anschließend führt der Weg bergauf zur zweiten Scharte des Tages, der Galtenscharte (2871 m).

Sie liegt unterhalb des Galtenkogels (Berggipfel), der von der Bonn-Matreier Hütte in einer Stunde erreicht werden kann. Die Aussicht von der Galtenscharte ist unglaublich und lädt zu einer Pause ein.

Hier waren wir neuerlich froh, die Südroute des Venediger Höhenwegs gewählt zu haben. Die Wanderkolleg:innen, die sich von der anderen Seite zur Galtenscharte aufgestiegen sind, waren nicht beneidenswert

Der Abstieg von der Galtenscharte ist lang (1:30 Stunden) und beschwerlich. Versuche, in einen Rhythmus zu kommen. Wie schon am Tag zuvor führt der Wanderweg durch weiches und rutschiges Gelände. Wanderstöcke sind hier von unschätzbarem Wert.

Während dem Abstieg konnten wir uns durchaus vorstellen, hier auf Sam und Frodo (aus Herr der Ringe) auf ihrem Weg nach Mordor anzutreffen. Die alpinen Landschaften sind rau und düster.

Sobald der Fuß des Berges erreicht ist, wird ein Fluss überquert. Nun ist der schwerste Teil der heutigen Etappe geschafft.

Nun geht’s weiter über saftig grüne Wiesen. Der Boden fühlt sich absolut himmlisch an nach diesem brutalen Abstieg.

Du folgst nun einem aussichtsreichen Weg. Langsam beginnt sich das idyllische Frosnitzbachtal mit seinen unzähligen Almen und Hütten zu öffnen.

Im letzten Abschnitt der Wanderung überquerst du zunächst einen tosenden Fluss über eine Brücke.

Anschließend beginnt der letzte Aufstieg des Tages zur Badener Hütte (2608 m), die hoch über dir thront. Zugegeben, dieses letzte Stück fühlt sich unglaublich lang und schier endlos an.


Übernachtung in der Badener Hütte

Reservierung | Badener Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Bezahlung | Nur Barzahlung möglich.

Duschen | 2 EUR, unbegrenzte Zeit

Trinkwasser | Das Leitungswasser ist trinkbar.

Steckdosen | Kostenlos

Halbpension oder à la carte | Für das Abendessen kannst du zwischen dem 3-Gänge-Halbpensionsmenü oder nur der Hauptspeise aus dem Halbpensionsmenü wählen.

Zimmer | Zwei-Bett-Zimmer, Mehrbett-Zimmer und Matratzenlager verfügbar. Wir entschieden uns für ein Zwei-Bett-Zimmer, das zwar klein, aber sehr gemütlich war..

Badener Hütte – Neue Prager Hütte Wanderweg, Venediger Höhenweg, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 5: Badener Hütte – Neue Prager Hütte


Etappe 5: Details zur Wanderung

Distanz | 9,8 km

Benötigte Zeit | 6 Stunden

Aufstieg gesamt | 835 m

Abstieg gesamt | 658 m

Schwierigkeit | Mittel

Min. Höhe | 2112 m

Max. Höhe | 2796 m

Route | Badener Hütte (2608 m) – Löbbentörl (2770 m) – Neue Prager Hütte (2796 m)

Einkehr | Keine


Badener Hütte – Neue Prager Hütte (6 Stunden)

Die fünfte Etappe stellt den visuell ansprechendsten Tag des gesamten Venediger Höhenwegs dar. Die Route beginnt mit sanften „wellenförmigen“ Auf- und Abstiegen. Einige steile Abschnitte sind mit Seilen versichert, insgesamt wird es aber nie wirklich schwierig.

Wir mussten mehrere Schneefelder überqueren und erreichten nach einem leichten Aufstieg das Löbbentörl (2770 m). Sobald das Törl erreicht ist, fühlt es sich an, als würde man durch den magischen Schrank von Narnia treten. Eine spektakuläre Welt aus Eis und Moräne öffnet sich nur vor dir.

Der Abstieg vom Löbbentörl ist etwas rutschig. Während unserer Wanderung lag auf dieser Seite noch viel Schnee (Ende Juli). Man sollte sich an die Wegmarkierungen halten, da man sich hier leicht verirren kann. 

Anschließend führt der Weg über einen Kamm, der in Richtung Keesbodengletscher führt. Es fühlt sich an wie ein Spaziergang auf dem Rücken eines Drachens.

Danach geht’s relativ sanft zum Auge Gottes (2240 m) bergab, einem augenförmigen kleinen Teich, der passenderweise den Namen Auge Gottes trägt.

Dieser Teich befindet sich oberhalb des Salzbodensees. Hier wirst du einigen Tagesausflügler:innen begegnen.

Nun führt der Weg weiter in Richtung Neue Prager Hütte. Du kommst an einem tollen Keesboden-Aussichtspunkt vorbei, den du nicht verpassen solltest. 

Bereit für den letzten Aufstieg des Tages? Folge der Beschilderung zur historischen Alten Prager Hütte (geschlossen) und zur Neuen Prager Hütte (2796 m).

Der Weg ist so angelegt, dass man zunächst eine Naturtreppe bergauf wandert. Sie ist lang, aber nie richtig steil.

Hinweis: Du kannst vom Aussichtspunkt ins Tal absteigen, indem du dem Innergschlöss Gletscherweg folgst. Wenn wir den Venediger Höhenweg noch einmal wandern würden, würden wir ihn hier beenden und ins Innergschlöss hinunterwandern. Vom Weiler Innergschlöss kannst du entweder das Venediger Taxi nehmen oder direkt zum Matreier Tauernhaus wandern.


Übernachtung in der Neue Prager Hütte

Reservierung | Neue Prager Hütte – Online-Reservierung via Alpsonline

Bezahlung | Karten- oder Barzahlung möglich.

Duschen | 5 EUR für eine 3-minütige Dusche

Trinkwasser | Das Leitungswasser in der Hütte ist laut Beschilderung nicht trinkbar.

Electronic Charging Stations | Kostenlos

Halbpension oder à la carte | Nur Halbpension möglich.

Rooms | Nur Matratzenlager verfügbar.

Innergschlöss, Hohe Tauern National Park, Österreich

Venediger Höhenweg Etappe 6: Neue Prager Hütte – Matreier Tauernhaus


Etappe 6: Details zur Wanderung

Distanz | 10,7 km

Benötigte Zeit | 4 Stunden

Aufstieg gesamt | 4 m

Abstieg gesamt | 1275 m

Schwierigkeit | Mittel

Min. Höhe | 1510 m

Max. Höhe | 2796 m

Route | Neue Prager Hütte (2796 m) – Innergschlöß / Alpengasthaus Venedigerhaus (1689 m) – Matreier Tauernhaus (1512 m)

Einkehr | Alpengasthaus Venedigerhaus


Neue Prager Hütte – Innergschlöss – Alpengasthaus Venedigerhaus – Matreier Tauernhaus (4 Stunden)

Die letzte Etappe des Venediger Höhenwegs beginnt mit dem bereits bekannten Abstieg zur Alten Prager Hütte (50 Minuten). Danach führt der Weg kontinuierlich bergab, bis man den Innergschlöss Gletscherweg kreuzt.

Der lange Abstieg erfolgt auf dem Weg 902b in Richtung Matreier Tauernhaus und ist landschaftlich sehr reizvoll, da er von Wasserfällen begleitet wird. Von der Neuen Prager Hütte benötigten wir 2 Stunden, um den Talboden zu erreichen.

Unten angekommen, überquerten wir ein sumpfiges Flussbett, und damit war der schwerste Teil der Wanderung überstanden.

Für die nächsten 30 Minuten folge nun der Straße, bis das Venedigerhaus im Innergschlöß erreicht ist. Da wir recht früh (10:30 Uhr) ankamen, war die Küche des traditionellen Gasthofs leider noch geschlossen. Dennoch konnten wir Espresso und Kuchen bestellen.

Das märchenhafte Innergschlöß besteht aus ein paar urigen Holzhütten, die sich entlang des mit Blumen gesäumten Flusses aufreihen.

Hinweis: Falls du schon müde bist und die Wanderung hier abschließen möchtest, bringt dich das Taxi Innergschlöß vom Innergschlöß (Venedigerhaus) zum Matreier Tauernhaus.

Andernfalls folgt man zunächst der Straße. Wenig später kannst du auf der rechten Seite eine Brücke erkennen. Nun hast du die Wahl: Entweder du querst diese Brücke hier und folgst dem sanften Weg für weitere 40 Minuten, bis das Aussergschlöss erreicht ist. 

Alternativ folgst du der Straße, wo unterwegs noch eine kleine Kapelle besichtigt werden kann. Sie wurde sehenswert in einen Felsen gebaut und befindet sich ungefähr auf halber Strecke zwischen dem Innergschlöss und dem Aussergschlöss.

Das Aussergschlöss ist ein kleiner Weiler mit weiteren herzigen Holzhütten. Hier haben wir eine wohlverdiente Mittagspause im Berggasthaus Aussergschlöss eingelegt.

Nun sind es noch ca. 45 Minuten Abstieg (170 Meter / 2,6 km) bis zum Endziel: dem Matreier Tauernhaus.

Man kann hier neuerlich zwischen der Straße (linke Seite des Flusses) und dem Wanderweg (rechte Seite des Flusses) wählen.


Empfehlenswerte Unterkünfte nach dem Venediger Höhenweg

Mittelklasse | Das Matreier Tauernhaus ist ein traditionelles österreichisches Gasthaus mit komfortablen Zimmern und ausgezeichneter Küche. Es befindet sich direkt am Eingang des Gschlösstals. Es ist der perfekte Ort, um nach körperlich anstrengenden Wandertagen zur Ruhe zu kommen und zu entspannen. Das Essen ist köstlich und der Sauna- und Wellnessbereich äußerst wohltuend.

Budget | Gästehaus Obwexer in Matrei in Osttirol

Budget | Haus Wibmer Matrei in Matrei in Osttirol

Mittelklasse | Das AlpenParks Montana Matrei befindet sich direkt in Matrei. Hier kannst du zwischen geräumigen Doppelzimmern und stilvollen Familienstudios wählen. Das Frühstück ist ausgezeichnet und die Aussichten traumhaft. Die Panoramasauna ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Luxus | Das Natur- und Wanderhotel Outside besticht mit seiner exzellenten Küche, seinem herausragenden Personal sowie seiner exzellenten Lage. Der Wellnessbereich hilft deinen müden Beine bei der Regeneration.

Buche eine Unterkunft in Matrei in Osttirol.



Weitere empfehlenswerte Hüttenwanderungen

Österreich:

Liechtenstein:


Venediger Höhenweg Wanderführer, Österreich

Auf Pinterest merken!


Lass uns in Kontakt bleiben:

Folge uns auf Pinterest.

Like uns auf Facebook.

Folge uns auf Instagram.

Melde dich für unseren Newsletter an.

Unterstütze uns:

Falls dir unsere Beiträge gefallen, würden wir uns über einen virtuellen Kaffee via ko-fi sehr freuen.

Moon & Honey Travel ist ein unabhängiger Blog, der von zwei leidenschaftlichen Wanderinnen kreiert wurde. Dank Werbeanzeigen und Affiliate-Links ist es uns möglich, kostenlose Inhalte zur Verfügung zu stellen. Wenn über einen dieser Links ein Kauf oder eine Buchung erfolgt, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision, ohne dass dabei zusätzliche Kosten für dich entstehen. Wir wünschen frohes Reisen und zahlreiche, unvergessliche Wandererlebnisse!

Sabrina & Kati

Schreibe einen Kommentar