page-header

Packliste Hüttentour

Packliste für deine Hüttenwanderung

Das Wandern von Hütte zu Hütte ist etwas ganz Besonderes. Wie so oft hängt dein Vergnügen jedoch sehr von deinen vorbereitenden Maßnahmen ab. Neben einer ausführlichen Routenplanung ist der wohl entscheidenste Faktor für eine gelungene Hüttentour das Gewicht deines Rucksacks.

Wir haben auf die harte Tour gelernt, wie sich schlechte Wanderausrüstung auf deine Stimmung während deiner Hüttentour auswirkt. Aus diesem Grund wollen wir dir bei der Vorbereitung und mit unserer Packliste helfen, damit du nicht die gleichen Fehler machst wie wir (z.B. schlechte Wanderschuhe, Reise- statt Wanderrucksack).

Nachfolgend findest du unsere persönliche Packliste für Hüttentouren im Alpenraum. Bring – neben der allgemeinen Wanderausrüstung und dem Notwendigsten für deine Übernachtung(en) – auch immer ausreichend Bargeld mit. Die meisten der Berghütten akzeptieren keine Bankomat- oder Kreditkarten-Zahlung. 

Deinen Reisepass solltest du auch immer dabei haben. In slowenischen Berghütten musst du beispielsweise beim Check-in deinen Pass vorzeigen.


Wichtig! Aufgrund der anhaltenden Pandemie ist es möglich, dass du für die Übernachtung in Berghütten zusätzliche Ausrüstung mitbringen musst, die zuvor nicht erforderlich war.

Informiere dich vorab auf der Website der jeweiligen Hütte, damit du vor Ort keine Probleme hast. Diese Anforderungen variieren von Land zu Land.

In Österreich müssen Übernachtungsgäste in Schutzhütten nun ihren eigenen Sommerschlafsack – der gewohnte Hüttenschlafsack reicht nicht mehr aus – sowie ihr eigenes Kopfkissen mitbringen.

Wir empfehlen diesen Alpin Loacker Schlafsack und den Hikenture Camping Polster für eine komfortable Hüttenübernachtung. Außerdem müssen sich Hüttenbesucher*innen an neue Sicherheitsregeln und -vorschriften halten.


Pin This!
Complete Hut to Hut Hiking Packing List

Packliste Hüttentour Übersicht

  • Wanderausrüstung
  • Wanderbekleidung
  • Wanderzubehör
  • Ausrüstung für die Hüttenübernachtung
  • Sonnenschutz 
  • Kameraausrüstung
Top Hüttenwanderungen:
Deine erste Hüttenwanderung?

Dieser Beitrag verlinkt zu Produkten oder Dienstleistungen, die wir schätzen und von denen wir möglicherweise eine kleine Provision erhalten, ohne dass dir dabei zusätzliche Kosten entstehen. Vielen Dank, dass du unseren Blog unterstützt! – Sabrina und Kati

Hiking Boots, Mountain Hut Shoe Cubbies

Wanderausrüstung

 

Wanderrucksack

Der Osprey Kyte 36 (Frauen) sowie die entsprechende Männerausführung Osprey Kestrel 38 sind unserer Meinung nach die besten Rucksäcke für mehrtägige Hüttentouren in den Alpen. Das Gewicht wird im Rucksack perfekt verteilt und du hast nie das Gefühl, dass der Rucksack drückt oder gegen dich arbeitet.

Schmale, seilversicherten Passagen lassen sich mit dem Rucksack gut bewältigen, ohne dass du im Berg „stecken“ bleibst. Seitdem wir beide im Besitz der genannten Osprey Rucksäcke sind, hat sich unser Wandervergnügen deutlich verbessert. Alle Osprey-Rucksäcke werden außerdem mit einer passenden Regenhülle geliefert, die sich bereits einige Male bewährt hat.


Packtaschen

Durch die Verwendung von Packtaschen/Kompressionsbeutel lässt sich dein Rucksack am Einfachsten organisieren.


Wanderstöcke

Wanderstöcke sind neben bequemen Wanderschuhen und einem komfortablen Rucksack der wichtigste Ausrüstungsgegenstand während einer Hüttentour. Auf- und vor allem Abstiege werden dir trotz der hohen Last mit den Stöcken um einiges leichter Fallen.

Sie sorgen für die nötige Stabilisation und Entlasten deine Knie. Bei Wasser- und Schneefeldquerungen sind sie außerdem eine äußerst hilfreiche Unterstützung.

Tipp: Entscheide dich für Stöcke mit einem Hebelmechanismus “Flick-Lock”, und nicht für „Drehverschlüsse“. Sie sind stabiler und langlebiger. 


Wanderschuhe der Klasse B/C

Fürs Wandern in hochalpinem Gelände benötigst du hochgeschnittene Wanderschuhe inkl. Gore-Tex in robuster Konstruktion. Wir empfehlen folgende Wanderschuhe der Klasse B/C:


Hydration

Damit du während deiner Hüttentour mit ausreichend Wasser versorgt bist, bring je nach Präferenz entweder eine wiederverwendbare Wasserflasche oder eine Trinkblase mit.

Wir füllen unsere Wasserflaschen immer in den Hütten auf, welche zumeist über trinkbares Leitungswasser verfügen. Sollte das Wasser nicht trinkbar sein, hast du immer die Möglichkeit, Wasser in den Hütten zu kaufen.

Berlin High Trail, Zillertal Alps, Tyrol, Austria

Wanderbekleidung

Quick-Dry Funktionsshirts

Fürs Wandern benötigst du schnell trocknende Funktionsshirts, die leicht sind und atmungsaktiv ist. Baumwolle ist nicht empfehlenswert. Wir packen immer je drei Shirts ein: Zwei T-Shirts mit kurzen Ärmeln und eines mit langen Ärmeln. Bei Bedarf waschen wir sie in der Hütte (per Handwäsche).

Sofern es dein Budget erlaubt, empfehlen wir dir Funktionsshirts aus Wolle. Diese stinken nicht, sind langlebig und spenden ideale Wärme.


Wanderweste / Gilet

Ein Wanderweste (in Österreich: Gilet) ist eines unserer unentbehrlichsten Kleidungsstücke während einer Hüttentour. Sie hält den Rumpf warm, und schützt vor Wind und Kälte in höheren Lagen. 


Regenjacke & Regenhose

Regenschauer oder Gewitter in den Alpen sind immer möglich. Bei einigen unserer Hüttenwanderungen sind wir (leider) stundenlang im Regen gewandert. Damit du nicht schon nach kurzer Zeit vollkommen durchnässt bist, benötigst du eine robuste Regenjacke sowie Regenhose (beide bestenfalls Gore-tex).


Daunenjacke / Steppjacke mit Kaputze

Bring für deine Hüttentour auch eine leichte Daunenjacke mit, die dir sowohl beim Wandern als auch abends in den Hütten zusätzliche Wärme spendet. 


Wandersocken aus Merino Wolle

Wandersocken aus Merinowolle sind für deinen Fuß-Komfort unerlässlich. 

Achte darauf, dass deine Wandersocken bequem und eng am Fuß anliegen. Sie sollten nicht zu groß sein, sonst bekommst du Blasen. Sabrina trägt beispielsweise bei einer Wanderschuhgröße 37 Kindersocken mit der Größe 31-34. Seit sie die kleineren Socken beim Wandern trägt, hat sie keine Blasen mehr an ihren Füßen.


Wanderhose

Eine bequeme Wanderhose ist das Um und Auf. Aus Erfahrung wissen wir, dass diese nicht unbedingt leicht zu finden ist. Sie muss einfach gut sitzen.

Wir bevorzugen beide Hosen mit einer elastischen Taille (kein Gürtel erforderlich). Dadurch kann die dir die Hose nie runter rutschen. Außerdem achten wir auf einen elastischen Knöchelbund, der es dir ermöglicht, dass deine Wanderhose über deine Wanderschuhe zu stülpen. Dadurch wird verhindert, dass Steine oder Schmutz in deine Schuhe gelangen. 

Mannheimer Hütte, Rätikon Alps, Austria

Wanderzubehör

Buff aus Merino Wolle

Buffs sind großartig. Sie helfen dabei, die Haare aus dem Gesicht zu halten und schützen deine Ohren bei Wind.


Haube / Mütze

Pack auf jeden Fall auch eine Haube in deinen Rucksack. In den Bergen wird es abends sehr kalt, auch im Hochsommer!


Handschuhe

Im Frühling bzw. im Herbst solltest du auch ein Paar Handschuhe zu deiner Hüttentour mitbringen. Falls du auch auf Klettersteigen unterwegs bist, werden dir Kletterhandschuhe das Leben erleichtern.

Carschinahütte clothesline, Rätikon Alps, Switzerland

Ausrüstung für die Hüttenübernachtung

Hüttenschlafsack

Seit der Pandemie musst du in den meisten Hütten nun einen leichten Schlafsack mitbringen, da in den Hütten leider keine Decken mehr zur Verfügung gestellt werden.

Vor der Pandemie war ein Hüttenschlafsack ausreichend.


Hausschuhe

Nach einem langen Tag des Wanderns ist es so schön, endlich aus den Schuhen rauszukommen und in ein Paar Crocs zu schlüpfen. Bring auf jeden Fall Hausschuhe mit, in denen du auch duschen kannst.

Vor den Crocs benutzten wir Flip-Flops, welche sich aber nicht als sonderlich praktisch erwiesen. Nach der Ankunft in der Hütte duschen wir meistens sofort, und wechseln anschließend in unsere „Hüttenkleidung“. Bei Schönwetter gehen wir oft auch nochmals raus aus der Hütte, um die Aussicht zu genießen oder um frische Luft zu schnappen – die Crocs sind hierfür sicherer und bequemer als Flip-Flops. Außerdem kannst du Crocs auch mit Socken tragen. 😉


Reisehandtuch

Bring ein dünnes, schnelltrocknendes Mikrofaserhandtuch mit auf deine Hüttentour. Viele Berghütten in den Alpen haben Duschen, für die du allerdings extra zahlst (normalerweise 3-4 EUR für 2-3 Minuten).


Kosmetikartikel und Erste Hilfe

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Shampoo und Spülung
  • Seife
  • Lippenbalsam mit Sonnenschutz (SPF)
  • Nagelknipser
  • Deodorant
  • Pflaster

Fleece

Es ist hat sich für uns immer bewährt, eine Fleecejacke bei sich zu haben. In der Hütte oder im Liegestuhl vor der Hütte kann es schnell einmal kalt werden. Fleecejacken sind leicht und trocknen schnell.


Leggings und ein Schlaf-Shirt

Denk an etwas Bequemes, das du nach dem Wandern tragen willst. Wir empfehlen eine bequeme Leggings oder Hose sowie ein langärmeliges Shirt – bevorzugt aus Merinowolle –  fürs Abendessen, Entspannen und Schlafen.


Stirnlampe

Falls du in der Nacht die Toilette aufsuchen musst, hat sich diese Stirnlampe als gute Begleiterin bewährt: Black Diamond Revolt 350.


Ohrstöpsel / Ohropax

Berghütten sind keine Hotels. Vor allem wenn du mit vielen anderen Wanderkolleg*innen in einem Lager (Schlafsaal) schläfst, sind Ohrstöpsel unverzichtbar. 


Kindle / E-Reader

Während deiner Hüttenwanderung hast du meistens relativ viel Zeit, vor allem vor und nach dem Abendessen. Wir empfehlen dir deshalb, einen E-Reader bzw. ein Buch einzupacken.

Der Kindle Paperwhite ist superleicht und nimmt nicht sehr viel Platz ein. E-Reader eignen sich besser als Bücher, da du auf mehrere Bücher gleichzeitig zugreifen kannst und du dir somit einiges an Gewicht im Rucksack sparst.

Tilisunahütte, Rätikon Alps, Austria

Sonnenschutz

Polarisierte Sonnenbrillen (Cat 4)

Wir empfehlen dir, bei deinen Sonnenbrillen auf keinen Fall zu sparen. Schau, dass sie die Augen so gut wie möglich – auch seitlich – bedecken. Polarisierte Sonnenbrillen sind der beste Schutz vor der Sonne, besonders beim Wandern im Kalkstein – er reflektiert das Licht wie Schnee.

Die Jublo Shield Reactive 2-4 High Mountain können wir dir dafür sehr empfehlen.


Sonnencreme mit Zinkoxid

Wir nutzen hauptsächlich Neutrogenas Zinkoxid-Sonnenlotion und Piz Buin Mountain Sun Cream während unserer Hüttentouren.

Lago di Coldai, Italian Dolomites

Kameraausrüstung

Sony Alpha a6400 & a6000

Bevor wir in eine Kamera investiert haben, haben wir viel recherchiert. Wir wollten eine leistungsstarke Kamera, die leicht ist und sich für Wandertouren eignet. Die Entscheidung ist auf die Systemkamera Sony Alpha a6000 gefallen, die sich wirklich bewährt hat.

Sie ist eine großartige Einsteiger*innen Kamera mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn du sie auf Amazon kaufst, wird sie mit den Power-Zoom-Objektiv 16 – 50 mm geliefert.

Empfohlenes Weitwinkel-Objektiv für Landschaftsfotografie: Sony – E 10-18mm F4 OSS

Seit kurzem haben wir ein Upgrade auf die Sony Alpha 6400 durchgeführt, welche uns bislang sehr begeistert.


Peak Design Camera Clip

Warum haben wir diesen Clip nicht schon früher gekauft? Der Peak Design Camera Clip ist ein wahres Geschenk für alle Wanderbegeisterten, die auch eine Leidenschaft an der Fotografie gefunden haben.

Der Clip ist wirklich die einzige Möglichkeit, bequem und sicher mit einer Kamera zu wandern. Du befestigst einen Teil des Clips an deinem Wanderrucksack und den anderen Teil an deiner Kamera. Nackenschmerzen und eine schwingende Kamera sind somit Geschichte!


Kamera Tasche

Wir benutzen diese kleine Kameratasche, um unsere Kamera während der Hüttenwanderung zu schützen. Wenn wir mehrere Objektive mitbringen, verwenden wir eine größere Kameratasche, welche allerdings sperrig ist und viel Platz im Rucksack benötigt.


Kamera Reinigungs Kit

Da unsere Objektive unterwegs manchmal verschmutzt werden, haben wir immer dieses Reinigungsset für eine schnelle Abhilfe mit dabei.

Rätikon Alps, Austria
@moonhoneytravelers
  • The best places to hike in Fall:

1. Tramuntana Mountains, Mallorca

2. Algarve Coast, Portugal

3. Costa Vicentina, Portugal - check out the Fisherman’s Trail

4. Dolomites, Italy - though it can always snow and the weather is unpredictable. 

5. Cornwall, England.

What are your favorite fall hiking destinations?

📍Valldemossa, Mallorca
  • Back in January, we traveled to Gran Canaria, the third largest island in the Canary Islands.

Because most visitors choose a single base for their trip to Gran Canaria, there isn’t a lot of helpful information out there about where to stay and how to plan a road trip. 

Of all the trips we’ve planned, this was the most difficult.

Luckily, we had three weeks to properly explore the island’s trails, towns, and roads.

We just published an excellent 7-Day road trip itinerary which connects the best hikes, beaches and villages across Gran Canaria. 

We know it’s early, but if you’re looking for a winter sun destination (late November - late March) with lots of hiking opportunities, check out our itinerary:

https://www.moonhoneytravel.com/gran-canaria-road-trip-itinerary/

Link in stories too.

📍Tejeda, Gran Canaria
  • Hiking through a Canary Island Pine forest in Tamadaba Natural Park. 

📍Gran Canaria
  • How to Spend 1 Week in Mallorca:

Day 1: Arrive in Mallorca, Sant Elm, La Trapa Ruins

Day 2: Valldemossa, Deià, Sóller, Port de Sóller

Day 3: Tramuntana Mountains Hike: Cornador Gran, Tossals Verds Circuit, or Puig de l‘Ofre

Day 4: Sa Calobra, Formentor Peninsula, Cala Bóquer, Port de Pollença

Day 5: Talaia d’Alcúdia and Platja des Coll Baix

Day 6: Cala Figuera, Cala Llombards, Caló des Moro

Day 7: Cala Pi, Palma de Mallorca, Depart Mallorca

The day by day itinerary is on the blog:
https://www.moonhoneytravel.com/mallorca-road-trip-itinerary/

📍Caló des Moro
  • For years, the Faroe Islands seemed like a mythical archipelago, a destination you couldn’t simply fly to. How could such a wondrous, unspoiled place be real?

It’s real and it’s unbelievable.

The Faroe Islands is made up of 18 volcanic islands in the North Atlantic Ocean, between Norway and Iceland.

These finger-shaped, treeless islands are defined by sheer sea cliffs, sculpturesque sea stacks, cascading waterfalls, rugged mountains, and darling fishing villages.

And let’s not forget the turf-roofed houses and puffins.

It’s been a dream come true to visit and hike here.

If you have any questions about the Faroes, don’t hesitate to leave a comment a below. 

📍@visitfaroeislands
  • Descending from the summit of Mount Triglav, the highest mountain in Slovenia.

🥾Hiking Guide:
https://www.moonhoneytravel.com/europe/slovenia/climbing-mount-triglav-pokljuka/

📍Julian Alps