background

Moon & Honey Travel

Der Wanderblog für Europa

Der Wanderblog für Europa

Moon & Honey Travel ist ein Blog für Reisende, die gerne wandern. Wir richten uns an Naturliebhaber*innen, die Wanderungen in ihre Reisepläne integrieren wollen. Diese Website präsentiert die besten Wanderwege Europas, persönlich dokumentiert von uns, Kati und Sabrina. Egal, ob du Tageswanderungen oder Mehrtagestouren bevorzugst, nutze unsere ausführlichen Wanderführer für die Planung deines nächsten Abenteuers. Erfahre mehr über uns.

Hüttenwanderungen in Österreich

Die schönsten Touren von Hütte zu Hütte
Wandern am Berliner Höhenweg, Zillertaler Alpen, Österreich

Berliner Höhenweg

Wanderführer

View More
Julius Meinl Espresso in Berghütte, Österreich

Schladminger Tauern Höhenweg

Wanderführer

View More
Leutkircher Hütte mit dem Verwall im Hintergrund, Lechtaler Alpen, Österreich

Adlerweg - Lechtaler Alpen

Wanderführer

View More

Die schönsten Wanderungen der Welt

für jeden Wandertyp

Wandern ist für alle. Egal, ob dich kurze Tageswanderungen oder eher Langstreckenwanderungen begeistern, bei uns findest du bestimmt jede Menge Inspiration für dein nächstes Wanderabenteuer. Wir sammeln und beschreiben die besten Wanderungen der Welt, eine nach der anderen. Lies weiter, um zu erfahren, wo du überall wandern kannst.

Pale di San Martino, Dolomites

Tageswanderungen

Es ist sehr einfach, Tageswanderungen in deine Reise zu integrieren. Bring Wasser, eine Sonnenbrille und ein paar Snacks mit und du bist so gut wie fertig. Hier sind einige unserer liebsten Tageswanderungen: Seven Sisters Cliffs in Engand; Col dala Pieres in den italienischen Dolomiten und Bobotov Kuv im Durmitor Nationalpark (Montenegro). Sieh dir auch die schönsten Wanderungen in Österreich und in den Dolomiten an.

Kaiserschmarrn auf der Sulzenalm, Dachstein, Österreich

Kulinarische Wanderungen

Kulinarische Wanderungen verbinden die Kunst des Essens mit der Schönheit der Natur. Stell dir vor, du unternimmst eine Weinverkostungs-Wanderung durch das Ahrtal, Deutschlands größter Rotweinregion. Oder vielleicht belohnst du dich nach einer zauberhaften Wanderung im Appenzellerland mit einer köstlichen Portion Rösti. In der Berghütte Tierser Alpl in den Dolomiten geht Wandern und Essen Hand in Hand.

Weitere kulinarische Wanderdestinationen:

Anaga Coast, Tenerife

Küstenwanderungen

Küstenwandern ist eine der besten Einführungen in das Wandern. Es hat etwas so Reinigendes an sich, an großen Gewässern entlang zu wandern.

Küstenwanderungen sind leichter zugänglich als alpine Wanderungen, da sie nicht das gleiche Maß an Fitness, Vorbereitung und technischem Know-how erfordern. Die richtige Ausrüstung ist jedoch trotzdem wichtig: Sonnenschutz, ausreichend Wasser und Wanderschuhe.

Rifugio Auronzo, Sesto Dolomites

Hüttenwanderungen

Hüttenwanderungen sind Mehrtageswanderungen, bei denen du in Hütten entlang deiner Route übernachtest. Wir sind besessen vom Wandern von Hütte zu Hütte in den Alpen. Du musst keine Lebensmittel oder schwere Campingausrüstung mitbringen.

Sieh dir diese Wanderrouten an und lass dich inspirieren: Triglav-Nationalpark-Überquerung (Slowenien), Schladminger Tauern Höhenweg (Österreich), Berliner Höhenweg (Österreich), Rätikon Höhenweg (Schweiz und Österreich). 

Long Distance Hikes

Fernwanderungen

Fernwanderwege sind lange, mehrtägige Wandertouren. Was als „Langstrecke“ gilt, ist völlig subjektiv. Unsere Definition ist mehr als 7 Tage. Je nach Destination wirst du entweder Campen oder von Hütte zu Hütte wandern. Da einige dieser Langstreckenrouten insgesamt 5.000 km (3.107 Meilen) umfassen, sind diese Wege in Etappen unterteilt. Du kannst also auch nur einen Teil eines Fernwanderweges wandern.

Der Dolomiten Höhenweg 1 in den italienischen Dolomiten oder der Annapurna Circuit in Nepal sind populäre und zugängliche Fernwanderwege. Andere berühmte Fernwanderwege sind der Adlerweg (Österreich), die Via Alpina (Europa), der Te Araroa Trail (Neuseeland), die Via Dinarica (Westbalkan), der Pacific Crest Trail (USA) und der Appalachian Trail (USA).

Mount Triglav Via Ferrata, Slovenia

Klettersteig Wanderungen

Ein Klettersteig ist eine gesicherter Kletterweg. Viele hochalpine Wege in den Alpen führen über Klettersteigsegmente. Für die Bewältigung dieser Klettersteige benötigst du eine spezielle Klettersteigausrüstung (ein Klettersteigset).

Klettersteige können sehr anspruchsvoll sein, auch wenn Stahlseile, Eisenleiter und -stifte sowie feste Verankerungen (Klammern) den Auf- oder Abstieg erleichtern. Wir sind während unserer Hüttenwanderung in den Steiner Alpen in Slowenien auf mehrere Klettersteigsegmente gestoßen. Probier deinen ersten Klettersteig am besten in einer geführten Tagestour aus, bevor du alleine darauf los startest.

@moonhoneytravelers
  • How to Save Money in the Dolomites:

🏨 Book your accommodation as early as possible.

🚊Travel to the Dolomites during shoulder season. For hiking, we recommend September to mid/late October.

🚠Skip the toll roads and cableways. Choose hikes that don’t require funicular/gondola/chairlift/aerial cable car ascents. Here are some of our favorites: Monte Pic & Seceda, Sass de Putia Circuit, Lake Pisciadù, Baita Segantini, and Val Venegia to Rifugio Mulaz.

🍳Stay in fully-equipped apartments, where you can cook your meals.

🥾Don’t rent a car. Either use public transit, or plan a multi-day hut-to-hut hiking trip (late June - late September only). Hut to hut hiking in the Dolomites isn’t cheap, but it’s cheaper than a road trip. Budget 80 EUR per day (overnight costs and food) for hut hiking.

💾 Save this post for reference.
  • 10 reasons why we love hiking hut to hut:

1. It makes multi-day hiking accessible.

2. You don’t need heavy gear (e.g. tent). Without the burden of a heavy pack, you can tackle demanding, high-altitude trails more easily and safely.

3. Hut to hut hiking can be a great introduction to local culture and local cuisine (especially in the Alps).

4. You get to wake up in the mountains directly on the trail.

5. Effortless sunrises and sunsets.

6. You’re more likely to see wildlife.

7. It’s inherently simple and stress-free (unless there’s extreme weather). Every day, you get up, eat breakfast, and then hike from point A to point B.

8. Often, hut-to-hut hiking trails are not accessible to day hikers. That means less foot traffic and greater solitude.

9. It’s soul-cleansing. Hiking 5-8 hours a day over the course of several days feels like a complete mind, body and soul cleanse.

10. It’s empowering to travel long distances with only your own two feet.

🥾What questions do you have about hut to hut hiking?

🔗Learn more about Hut to hut hiking here: https://www.moonhoneytravel.com/hut-to-hut-hiking/ (link in bio)

📷 Photo taken in the Hochschwab mountains in Austria.
  • An early morning in the Julian Alps, Slovenia.
  • There are some new official updates re: hiking hut to hut / visiting mountain huts in Austria this summer. We‘ll be sending out a summary of the updates in our newsletter tomorrow.

To sign-up, head to the link in our bio (you’ll also get our guide to secret hiking destinations in Europe).

Photo: Berlin High Trail, Zillertal Alps
  • How much German do you need to know to hike in Austria?

While you don’t need to speak German to hike in Austria, it’s really helpful to know a few words and phrases, so that you can better navigate trails, menus, and mountain huts.

We've put together this pocket dictionary to help you out. Swipe right ➡️

Save this post for future reference.
  • Alpine Pasture Safety in the Alps 🏔🥾🐄🐑🐐

Traditional alpine farming (“alpine transhumance”) is a type of pastoralism in which livestock are seasonally moved to higher elevation mountain pastures in summer and to lower elevation valley pastures in the winter.

For centuries, transhumance has sculpted the landscape of the Alps. Forests have been felled for grazing cattle and sheep, creating large open meadows at high altitudes.

The Alps are synonymous with verdant alpine pastures as much as snow-capped peaks.

Hiking trails and cycling routes often bisect alpine pastures where cattle, sheep, goats, horses, and donkeys freely graze.

It’s really important that you don’t disturb grazing animals (especially cows). As silly as this might sound, your life is at stake. These pastures are not a petting zoo.

There have been a number of accidents and deaths in the last few years because people have provoked, pet, and/or disturbed grazing cattle.

Swipe right ➡️ for safety tips.